Wer ist mit im Bett?

Wege für Paare und Noch-Singles

Wenn du mit deiner Liebsten oder deinem Liebesten im stillen Kämmerlein bist, glaubt ihr euch allein.

Seid ihr das wirklich?

Vielleicht ist es in den ersten Wochen und Monaten noch so. Die große Verliebtheit überdeckt vorübergehend die Schatten. Doch unweigerlich wird mit der Zeit deutlich, dass da noch mehr Menschen, Seelen und Ereignisse mit im Bett sind, ob du das willst oder nicht.

Wie - ich bin doch ich?

Wenn das so einfach wäre, gäbe es nicht so viele unglückliche Trennungen und Kinder, die nicht bei beiden Eltern aufwachsen dürfen.

Ein Paar ist im Streit. Das Gesicht der Liebenden verändert sich, ein anderes Gesicht scheint durch sie hindurch. Da verheddern sich zwei in Anspannung und Kampf, der aus einer anderen Quelle gespeist wird. Dieser hat wenig mit den Liebenden zu tun, die sie eigentlich sind. Wiederholt sich das, zerreiben sich viele Paare und trennen sich.
Ein Scherbenhaufen und unglückliche Kinder bleiben zurück.

Was ist da los?

Nicht nur Erlebnisse im Mutterleib, Kindheitserlebnisse und frühere Partnerschaften haben Einfluss auf das Liebesglück, sondern auch Lasten und Konflikte der Eltern und der Ahnen.
 
 
Dieses Erfahrungs- und Selbsthilfebuch zeigt mit Fallbeispielen, Erläuterungen, Übungen und Ritualen Wege zum Liebesglück nach den Flitterwochen.
Damit die Liebe wieder auf den ersten Platz kommt und bleibt.
 
Alfred Ramoda Austermann und Bettina Austermann mit ihrer über zwanzigjährigen Erfahrung als Paar, Paartherapeuten und Systemaufsteller schaffen ein besonderes Feld für Heilungswege.
Sie sind Eltern von zwei Mädchen.

"Wie schön ist das! Austermanns erhellen systemische Hintergründe von Paarkonflikten und ermuntern Paare, gemeinsam durch die vorgeschlagenen Übungen zu gehen."
Harald Homberger - Systemaufsteller